Fröndenberg bei Unna

vom 28.10. - 30.10.2016 Gesamt Strecke = 55 km
Erste gemeinsame Tour mit unseren Freunden Meike, Ole, Mattis, Edda, Krümel und Wohnwagen zu einem Bauernhof in Fröndenberg bei Unna,
Los ging es am Freitagnachmittag um 13.00 Uhr. Bei 12°C und dem KM-Stand: 6959 km. Über die A1/A46 Richtung Dortmund, Am Autobahnkreuz (84) auf A44/B1 bis Unna Ost, Ostbüren/Fröndenberg.

1. Station 28.04.2016 bis 30.10.2016 Fröndenberg, Burgstraße 5 KM Stand: 7014 km

Der Hof ist über das Internet unter „Landvergnügen“ zu finden, ein Stellplatzführer für ländliche Gastgeber. Mit dem Erwerb einer Landvergüngen-Jahresvignette kann in ganz Deutschland bei entsprechend ausgezeichneten Stellplätzen für 24 Stunden kostenfrei Übernachtet werden.

28.10. - Ankunft um 14:07 Uhr, 13°C und leicht bewölkt ( N 51°30'52.55“ / E 7°46'24.99" )
Nach einer sehr freundlichen Begrüßung auf dem Hof werden wir zum Stellplatz, einer separaten Wiese mit teilweiser Befestigung geführt. Stromanschluss und Sanitäranlagen sind vorhanden. Ein Holzpavillon mit Sitzgelegenheit, ein paar Spielgeräte und kompletter Fuhrpark für die Kids lässt auf ein vergnügtes Wochenende hoffen. Da wir die einzigen Gäste an diesem Tag sind, können wir uns frei entfalten und wählen 2 Plätze nebeneinander. Wir stehen gemütlich Tür an Tür mit Sonnendach und kleinem Vorzelt, Blick auf die bereits spielenden Kids und den Arche-Hof.

Nachdem alles aufgebaut und gesichert ist geht´s erst mal auf Entdeckungstour, gerade die Aufzucht von vom Aussterben bedrohter Tierarten zeichnet diesen Hof aus. Neben einem kleinen Hofladen und einer Kinderspiel-Scheune gibt es allerlei Tierarten zu bewundern.

Das gemeinsame Abendessen mit 6 Personen ist eine kleine, neue Herausforderung für unser Womo, was es mit Bravour geschafft hat.

29.10. - Erst ein gemütliches gemeinsames Frühstück im Pavillon, dann haben wir den restlichen Vormittag gemütlich vor dem Womo / Wohnwagen mit quatschen, Kaffee trinken, Kindern und Gänsen zuschauen verbracht.

Am Nachmittag ein Sparziergang in der Umgebung mit Flugschow. Ole hat sein ferngesteuertes Leichtflugzeug mitgenommen, dieses wurde mit unserer GoPro bestückt und schon hatten wir einen Fernblick übers Gelände. Das gemeinsame Abendessen im Womo und dem guten Grillgut hat diesen schönen Tag abgerundet.

30.10. - Frühstück in der warmen Morgensonne vor den Wagen, was will man mehr. Noch eine kleine Runde im Örtchen – Packen – Fuhrpark der Kids zurück bringen – Kids einfangen.

Heimfahrt 14.30 Uhr bei 14°C und Sonne Ankunft bei KM Stand : 7069 km